SAF PR image

58 Millionen Euro für innovative Satellitendaten-Anwendungen

Mittel für die Umwandlung von Daten in einen direkten Mehrwert für die Gesellschaft

SAF PR image
SAF PR image

EUMETSAT, Europas Agentur für meteorologische Satelliten, investiert zwischen 2022 und 2027 über 58 Millionen Euro in die Entwicklung innovativer Ansätze zur Umwandlung ihrer Satellitendaten in Dienste, die deren Nutzern und der Gesellschaft einen deutlichen Mehrwert verschaffen werden.

Last Updated

05 July 2021

Published on

02 July 2021

Der EUMETSAT-Rat genehmigte die Vergabe der Mittel an die acht EUMETSAT-SAFs (Satellite Application Facilities) zur Fortsetzung und Erweiterung ihrer Aktivitäten.

Die SAFs werden von den nationalen Wetterdiensten der EUMETSAT-Mitgliedstaaten betrieben. Dies geschieht in Kooperation mit Experten anderer Institutionen, die jeweils eigene Spezialgebiete oder Anwendungsbereiche vertreten.

Lothar Schüller, EUMETSAT SAF Network Manager, erklärte, die SAF-Dienste hätten –durch die Bereitstellung von Daten, Software und Informationen – direkte und indirekte Auswirkungen auf das Leben der Bürgerinnen und Bürger in den Mitgliedstaaten der Organisation und darüber hinaus, auch wenn ihnen dies möglicherweise nicht bewusst sei.

"Die Ergebnisse der SAFs werden operativ genutzt, zum Beispiel für die Wettervorhersage, das Katastrophenmanagement, die Flugsicherung und die Brandbekämpfung - Bereiche, die diese kritischen Informationen pünktlich, zuverlässig und in hoher Qualität benötigen", so Schüller.

"Die dezentrale Natur des SAF-Netzwerks, das über die EUMETSAT-Mitgliedsstaaten verteilt ist, ermöglicht die Einbeziehung von Institutionen und Experten, die ihr Fachwissen auf unsere Satellitendaten anwenden können, um die sich entwickelnden Bedürfnisse zu bedienen. Dies ergänzt die Arbeit, die in der EUMETSAT-Zentrale in Darmstadt geleistet wird.“

„Die SAFs wurden bereits vor über 20 Jahren eingerichtet, doch nun steht mit dem Einsatz der EUMETSAT-Satellitensysteme der nächsten Generation eine besondere Phase voller Herausforderungen und Chancen an.“

„Diese Systeme sorgen für eine enorme Steigerung bei der Qualität und Quantität verfügbarer Daten. Die SAFs setzen alles daran, dies so schnell und so effektiv wie möglich in einen gesellschaftlichen Nutzen umzuwandeln.“

Die acht SAFs:

  • Überwachung von Ozon und chemischer Zusammensetzung der Atmosphäre (AC SAF) unter der Leitung des Ilmatieteen Laitos, Finnland
  • Klimaüberwachung (CM SAF) unter der Leitung des Deutschen Wetterdienstes, Deutschland
  • Landoberflächenanalyse (LSA SAF), unter der Leitung des Instituto Portugues do Mar e da Atmosfera, Portugal
  • Ozean und Meereis (OSI SAF) unter der Leitung des Météo-France, Frankreich
  • Numerische Wettervorhersage (NWP SAF) unter der Leitung des Met Office, Vereinigtes Königreich
  • Radio-Okkultation für die Meteorologie (ROM SAF) unter der Leitung des Danmarks Meteorologiske Institut, Dänemark
  • Kürzestfrist- und Kurzfristvorhersage (NWC SAF) unter Leitung der Agencia Estatal de Meteorología, Spanien
  • Operative Hydrologie und Wassermanagement (H SAF) unter der Leitung des Servizio Meteorologico Aeronautica Militare, Italien

Über EUMETSAT