Placeholder

Zweite Betriebsphase gibt SAFs neue Impulse

Placeholder
Placeholder

Die zweite Entwicklungs- und Betriebsphase (CDOP 2 – Continuous Development and Operations Phase) des Netzwerks von Satellitenauswertungszentren (Satellite Application Facilities - SAF) von EUMETSAT, die in diesem Monat angelaufen ist, wird die Palette an SAF-Produkten und -Diensten in den nächsten fünf Jahren verbessern und ausbauen

Last Updated

03 November 2020

Published on

22 March 2012

CDOP-2 ging die erfolgreiche erste Phase CDOP-1 der letzten fünf Jahre voraus, in denen die acht SAFs hochwertige Produkte entwickelt und den Anwendern zur Verfügung gestellt haben, wovon die Mitglieder und Kooperationsstaaten von EUMETSAT sowie eine weltweite Gemeinschaft von Nutzern profitieren.

Unter den Errungenschaften des gesamten SAF-Netzwerks sind folgende Beispiele besonders hervorzuheben: Das SAF zur numerischen Wettervorhersage (NWP SAF) und das SAF für Radio-Okkultations-Meteorologie (ROM SAF) haben Software für die Anwender und NWP-Zentren zur Assimilation von Satellitendaten entwickelt, die zur Verbesserung der Wettervorhersagen beiträgt. Das SAF für Klimaüberwachung (CM SAF) sowie das SAF zum Ozean- und Meereis (OSI SAF) und das SAF zur Überwachung der Ozon- und Atmosphärenchemie (O3M SAF) haben langfristige, homogene Zeitreihen erstellt, die die Analyse von Klimaschwankungen über die letzten Jahrzehnte unterstützen. Das SAF zur Unterstützung von Nowcasting und Kürzestfristvorhersagen (NWC SAF) und das SAF zur Unterstützung der Hydrologie und des Wassermanagements (H SAF) haben Softwarepakete und Datenprodukte entwickelt, die hohe Relevanz für die Wettervorhersage und ihre Folgen für das hydrologische System haben, die vor allem bei Extremwetterlagen sehr nützlich sind. Das SAF für die Landoberflächenanalyse (LSA SAF) schließlich hat Produkte und Dienste mit Bezug auf Vegetations- und Landoberflächenparameter entwickelt – nicht nur für Anwender in Europa, sondern auch in Afrika und Südamerika.

In der zweiten Phase CDOP-2 werden die acht SAFs die operationelle Lieferung der Datenprodukte, die während CDOP-1 entwickelt wurden, fortsetzen und auch die notwendigen Verbesserungen vornehmen. Außerdem werden neue Produkte die sich wandelnden Anforderungen der europäischen Wetterdienste und anderer Anwender aufgreifen.

Da die SAFs fester Bestandteil des gesamten Bodensegments von EUMETSAT sind, werden sie während CDOP-2 die Nutzung des Potenzials der nächsten Satellitengeneration von EUMETSAT, nämlich MTG (Meteosat Third Generation) und EPS-SG (EUMETSAT Polar System Second Generation), vorbereiten. Dabei werden sie verbesserte und vollkommen neue Sensoren nutzen. Sie werden mit der wissenschaftlichen Definition und Entwicklung von MTG- und EPS-SG-Produkten beginnen. Diese Arbeit wird in der dritten Phase CDOP-3 von 2017 bis 2022 abgeschlossen, wenn diese Satelliten den Betrieb aufnehmen.

Die Aktivitäten von CDOP-2 und der Ausbau des Produktportfolios werden internationale Initiativen unterstützen. Dazu gehören die Initiative zur Globalen Umwelt- und Sicherheitsüberwachung (GMES), der Global Framework for Climate Services (GFCS) und die Initiative Sustained, Coordinated Processing of Environmental Satellite Data for Climate Monitoring (SCOPE-CM, nachhaltige und koordinierte Verarbeitung von Umweltsatellitendaten zur Klimaüberwachung) der Weltorganisation für Meteorologie.

Über EUMETSAT